RUF RENO

Mit der Entwicklung eines fortschrittlichen B2B-Onlineshops sowie der Anbindung an das APplus-ERP konnte die Projekteins die Digitalisierung der Geschäftsprozesse der BayWa r.e. zielführend vorantreiben.

Kunde

BayWa r.e. SES

Leistungen

APplus-B2B Online-Shop

Der Kunde

Über BayWa r.e.

Die BayWa r.e. Solar Energy Systems GmbH mit Hauptsitz in Tübingen ist seit über 25 Jahren als Experte im Photovoltaik Großhandel aktiv. Schon mehrmals wurde die Qualität und der Service durch das Auszeichnung als „Top PV-Zulieferer“ durch EuPD Research bestätigt. Ein breites und innovatives Produktportfolio wird in Deutschland und weiteren europäischen Ländern für Installateure oder Kooperationspartner mit einer herausragenden Logistik zugestellt. Die Holdinggesellschaft BayWa r.e. renewable energy GmbH wurde 2009 als hundertprozentige Tochter der BayWa AG gegründet und konnte 2018 einen Umsatz von 1.530 Mio € erwirtschaften. Unter dem Dach der BayWa r.e. renewable energy GmbH bündeln sich sämtliche Aktivitäten des Konzerns im Bereich der Erneuerbaren Energien: Photovoltaik, Windenergie, Bioenergie, Service-Dienstleistungen und Energiehandel. Zudem ist BayWa r.e. einer der international größten Systemanbieter von Photovoltaik-Anlagen und dezentralen Energielösungen.

Der Auftrag

Warum Projekteins?

Die BayWa r.e. Solar Energy Systems stand vor der Wahl eines neuen ERPs sowie der gleichzeitigen Einführung eines B2B-Onlineshops. Dabei lag der Fokus auf ERP-Anbieter, die eine außerordentlich gute Partnerschaft mit einer Digitalagentur nachweisen und so die parallelen Umsetzungen gewerkstelligen konnten. Ein Kriterium, das nicht jeder erfüllen konnte. Zusätzlich wurden vom Kunden mit einem, selbst im B2B-Bereich, hohen Anforderungskatalog klare Hürden für die Umsetzung aufgestellt. So wurde, neben der Auflistung eines umfangreichen Feature-Sets, die Entwicklung des User Interface separat vergeben. Der Zuschlag ging an die renommierte Münchner Design-Agentur Gessulat & Gessulat. Nach einem mehrstufigen Pitchprozess wurde sich für das ERP APplus der Asseco Solutions AG entschieden. Vor allem, weil diese mit uns einen Partner vorweisen konnte, mit dem bereits in der Vergangenheit konstruktiv und erfolgreich in vielen ähnlichen Projekten zusammengearbeitet wurde.

Desktopansicht des Shops solar-distribution.baywa-re.de

Das Projekt

Parallele Einführung

Seit mehr als 5 Jahren, davon seit drei Jahren als zertifizierter Lösungspartner, arbeitet die Projekteins mit der Asseco Solutions AG zusammen: Die Asseco als Spezialist für ERP mit Ihrem Produkt APplus und die Projekteins innerhalb Ihrer Kernkompetenzen Schnittstellenkommunikation, E-Commerce und digitaler Transformation. Gemeinsam wurde auch das Produkt APplus-B2B-Online-Shop entwickelt: Eine vordefinierte Lösung eines B2B-Onlineshops auf OXID-Basis mit Schnittstelle zum APplus ERP. Erst damit und der partnerschaftlichen Symbiose der Kompetenzen war die parallele Entwicklung des B2B-Onlineshops zur ERP-Einführung möglich. Dabei übernahm die Projekteins bereits im Vorfeld beratende Funktionen und evaluierte die Rahmenbedingungen und den Anforderungskatalog in Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Fachabteilung auf Seiten der Baywa r.e. in Form spezialisierter Workshops. Im weiteren Projektverlauf kümmerten wir uns um Teilbereiche des Projektmanagements. Eine große Unterstützung für die komplexe Projekt-Koordination mit Mutter- und Tochterunternehmen auf Auftraggeberseite und Agenturen, ERP-Anbieter und Shop-System Hersteller auf der anderen. Darüber hinaus gab es auf die Zielgruppe zugeschnittene Funktionsanforderungen, die berücksichtigt werden mussten, sowie hohe Ansprüche an das Projekt-Controlling.

Das Ergebnis

Komplexe, aber erfolgreiche Umsetzung

Innerhalb eines Jahres konnte so der BayWa r.e.-B2B-Onlineshop für Photovoltaik umgesetzt werden. Wenn man berücksichtigt, dass der Shop wie auch das ERP zeitgleich neu eingeführt wurden, ist dies eine beachtliche Leistung. Zumal der Shop neben der APplus-Schnittstelle auch mit dem BayWa r.e.-Typo3-Marketing-Backend verbunden ist sowie eine gesonderte Lösung für die Suche integriert wurde. Die zusätzliche Entwicklung einer komplexen Verfügbarkeitslogik, die Integration des PV-Planungstools „Solar-Planit“, das bei der BayWa r.e. selbst entwickelt wird und über welches die Kunden ihre verplanten Komponenten direkt in den Warenkorb überführt werden können, bedeuteten zusätzlich den Einsatz höchster Entwicklungskompetenz seitens Projekteins. 

EINGESETZE TECHNIKEN

PLATTFORMEN

APplus (ERP), OXID eSHop Enterprise Edition

ENTWICKLUNGSZEITRAUM

seit 2017

"Unser moderner Webshop ist das perfekte Beispiel für eine erfolgreiche Digitalisierung von einem bestehenden Vertriebsprozess!"

Nalin Sudan
BayWa r.e. SES, Head of E-Commerce

Kunden-Feedback

Nalin Sudan über die Zusammenarbeit

Nalin Sudan, Head of E-Commerce bei BayWa r.e. Solar Energy Systems, zeigt sich dementsprechend sichtlich zufrieden mit dem Ergebnis. Vor allem auch, weil die Akzeptanz seitens der Kunden für den Shop im Laufe seit dem Launch stetig gewachsen ist. Eine signifikante Anzahl der Aufträge wurden über den B2B-Onlineshop erteilt. Ziel sei es nun den Anteil der über den Onlineshop abgewickelten Aufträge weiter zu erhöhen und somit interne Prozesse und vor allem der Umsatz weiter zu optimieren. Da die Weiterentwicklung des Shops gemeinsam mit Projekteins fest für die nächsten Jahre eingeplant ist, mache sich Sudan bzgl. dieser Entwicklung jedoch keine Sorgen.