Hamburg, Berlin, München - die Expansionspläne vieler Unternehmen starten meistens mit mindestens einer dieser deutschen Metropolen. Uns war eher die Nähe zu unseren Kunden und Partnern wichtiger. Deswegen gibt es Projekteins nun auch in Karlsruhe.

Datum

12.07.2019

Autor

Henning Flaspöler

Karlsruhe, eine der letzten auf dem Reißbrett geplanten Städte Europas, fächerförmig um das Karlsruher Schloss gelegen und mit über 300.000 Einwohnern zweitgrößte Stadt Baden Württembergs. Der KSC spielt zwar nicht mehr in der 1. Liga, dafür sind die ansässigen Unternehmen Teil der internationalen Wirtschaft-Champions League: EnBW, Siemens, Bosch, Michelin, L’Oréal oder Stora Enso. Und auch im Umland finden sich so einige erfolgreiche Industrieunternehmen. Unser neues Büro liegt in Durlach, genau gegenüber des für uns wohl wichtigsten Unternehmens in Karlsruhe: Unser Partner, die Asseco Solutions. Seit über 5 Jahren verbindet uns eine sehr enge und konstruktive Partnerschaft im B2B-Segment, weswegen wir entschieden haben, die Distanz so minimal wie möglich zu gestalten und ergo die Zusammenarbeit zu intensivieren. Im direkten Austausch können nun Projekte rund um die Einführung des Asseco-ERPs AP+ und dessen Anbindung an die von uns entwickelten B2B Onlineshops noch effektiver umgesetzt werden.

Neue Räume am neuen Standort

Zeitgleich zeigen wir natürlich Präsenz in einer der aktuell wohl interessantesten Regionen Deutschlands im B2B-Bereich. Denn hier sind sehr viele sogenannte Hidden Champions zuhause - Industrieunternehmen, die auf Ihrem Gebiet teils international spitze sind, jedoch noch Unterstützung bei der digitalen Transformation und Chance Management benötigen. Mit Projekteins wohnt nun der perfekte Partner dafür in der Nachbarschaft. Für unseren neuen Standort haben wir zudem bewusst die Nähe zur Karlsruher Agentur- und IT-Welt gewählt. Im modernen Ambiente mit Industrie-Charme arbeiten bereits unsere ersten Kollegen. Und der Standort soll weiter wachsen. Für Mitarbeiter, die temporär von Osnabrück aus nach Karlsruhe gehen, steht zudem eine Projekteins-eigene Wohnung zur Verfügung. Bereits jetzt stehen die Zeichen auf Wachstum in Karlsruhe, denn wir kennen das Potential für Projekteins in dieser Region und wissen es zu nutzen. Nach Hamburg, Berlin oder München können wir dann immer noch.